Sony stellt mit der A6400 die perfekte Vlogging Kamera vor

Sony stellt mit der A6400 die perfekte Vlogging Kamera vor

15. Januar 2019 0 Von Marco Kammradt

Sony gehört zu den Vorreitern, wenn es um spiegellose Kameras geht. Die Sony A6400 ist die neuste Kamera und bietet neue Funktionen für Profis, ambitionierte Amateure oder ganz besonders für Vlogger.

Sony hat es endlich getan

Etwas worauf man in der Alpha Reihe von Sony schon lange wartet, ist eine Kamera mit einem Bildschirm der nach vorn klappt. Mit der Sony A6400 ist es endlich soweit und so können auch Vlogger die tollen Funktionen des spiegellosen Sony-Kameras nutzen und sich beim Filmen sehen. Natürlich ist solch ein nach vorn klappbarer Bildschirm auch für ein Selfie gut zu gebrauchen. Bisher konnten die Bildschirme der Alpha Reihe nur gekippt werden, aber nie nach vorn. In der A6400 hat sich Sony ein Beispiel an der eigenen RX100er Reihe genommen, denn hier gibt es schon lange einen Bildschirm der sich um 180 Grad klappen lässt.

Schnellster Autofokus

Die Sony A6400 hat aber mehr zu bieten als nur einen nach vorn klappbaren Bildschirm. Mit 0,02 Sekunden Reaktionszeit besitzt die Sony A6400 den schnellsten Autofokus aller spiegellosen APS-C Kameras. Außerdem decken die 425 Phasen- und Kontrast-Autofokuspunkte rund 84 Prozent des Sensors ab. Die Kamera verbessert die Autofokus zusätzlich mit AI-Funktionen, wie „Real Time Augenautofokus“ und „Real Time Tracking“.

Der „Real Time Augenautofokus“ sorgt dafür, dass die Augen des Motivs immer im Fokus sind. Im Laufe des Jahres wird diese Funktion, mit einem Firmware-Update, auch für Tieraugen verfügbar gemacht.

Die “Real Time Tracking” Funktion sorgt mit Objekterkennung dafür das auch ein Motiv, was sich durch das Bild bewegt, immer im Fokus ist.

Die Kamera macht von diesem schnellen Autofokus im Burstmodus Gebrauch, wo bis zu 11 Bilder mit Schärfenachführung aufgenommen werden können.

Brillante Bildqualität

Der neuentwickelte 24,2 Megapixel Sensor und der weiterentwickelten BIONZ X Prozessor sorgen für perfekte Aufnahmen in jeder Situation. Dabei sind ISO-Werte von bis zu 102.400 möglich.

Für 4K Videoaufnahmen wird “Full Pixel Readout” genutzt, was bedeutet das 2,4 mal so viele Daten gesammelt werden, was für ein gestochen scharfes 4K Video sorgt. Der „Fast Hybrid Autofokus“ ist speziell für Videos optimiert, so dass das Scharfstellen sanft und gleichmäßig erfolgt.

Der Touchscreen ermöglicht aber auch genaues Auswählen des Fokus mit einer kurzen Berührung des Bildschirms.

Mehr Funktionen, aber auch verpasste Chancen

Nicht nur wird die Autofokus-Funktion mit Software und AI immer weiter verbessert, sondern Sony hat auch neue Funktionen direkt in die Kamera eingebaut. So ist jetzt eine Zeitrafferfunktion direkt in der Kamera verfügbar.

Der Grund warum Sony die Kamera zwischen der A6300 und A6500 eingeordnet, ist die fehlende Stabilisierung des Sensors direkt in der Kamera. So sollten A6400 Nutzer darauf achten Objektive mit Stabilisierung zu nutzen.

Sony A6400
Sony A6400

Für YouTube und Vlogging geschaffen

Die Sony A6400 erfüllt viele Wünsche, besonders die von YouTubern und Vloggern. Der nach vorn klappbare Bildschirm ist dabei das herausstechendste Merkmale, aber auch die Zeitrafferfunktion ist eine willkommene Ergänzung.