HTC U12 Life erster Eindruck

HTC U12 Life erster Eindruck

30. August 2018 0 Von Marco Kammradt

Berlin, 30. August 2018. HTC hat heute sein Mittelklasse Smartphone, das HTC U12 Life vorgestellt. Mit einem Preis von gerade einmal 349 € und einer sehr soliden Ausstattung braucht es sich vor der Konkurrenz nicht verstecken.

Anti-Rutsch-Glas

Das U12 Life ist, wie für HTC typisch, solide gebaut und macht bei der Verarbeitungsqualität keine Abstriche. Die Glasfront und -rückseite sind von einem Metallrahmen eingefasst. Für das die Glasrückseite hat sich HTC etwas Besonderes einfallen lassen. Dort kommt das sogenannt Dual Finish zum Einsatz. Dabei ist das Glas auf den unteren zwei Dritteln mit einem Laser bearbeitet worden und mit feinen Rillen versehen worden. Das obere Drittel glänzt, wie für Smartphones mit Glasrückseite, typisch, aber hier ist ein besonderer Glanzeffekt, mit im Glas eingebundenen Mineralien, erreicht worden.

Die Riffelung des Glases auf der Rückseite sorgt für ein einzigartige Gefühl in der und verhindert so, dass das Telefon allzu leicht aus der Hand rutscht.

HTC U12 Life

Der Kampf gegen die Notch

Währenddessen sich fast alle anderen Hersteller der Notch ergeben haben und diesen Bildschirmausschnitt in ihre Smartphones verbauen, hat HTC der Notch den Kampf angesagt. Auch wenn HTC damit einen kleinen Rand über und unter dem Bildschirm beibehält, sind die Ränder insgesamt sehr minimalistisch und da der Inhalt rechteckig ist, der auf Smartphone konsumiert wird, ist das Fehlen der Notch auf jeden Fall kein Nachteil.

Ohne Bokeh geht nichts mehr

Auch im HTC U12 Life wurde ein Dual-Kamera-Setup verbaut. Die zweite Kamera wird einzig und allein für das Erzeugen des Bokeh-Effekt genutzt. Die Hauptkamera verfügt über 16 MP und wird für den Bokeh-Effekt durch die 5 MP Zusatzkamera unterstützt.

Die Frontkamera löst mit 13 MP auf und verfügt über einen echten LED-Blitz. Da Selfies meist bei schlechtem Licht gemacht werden, ist dies eine sinnvolle Implementation. Wie gut das aber wirklich funktioniert, kann erst nach einem kompletten Test beurteilt werden.

HTC U12 Life

Kräftige Mittelklasse-Hardware

Auch bei der Hardware hat das HTC U12 Life einiges zu bieten. Der Qualcomm Snapdragon 636 bietet 40% mehr Leistung im Vergleich zum Vorjahresmodell.

Der 6 Zoll große Bildschirm löst in FHD+ auf und nutzt LTPS Technologie, wobei es sich um ein weiterentwickeltes LCD handelt.

Der Akku mit seinen 3600mAh sollte in Kombination mit dem Prozessor und dem 1080p Bildschirm problemlos durch einen Tag kommen. Auch hier wird erst ein richtiger Test beantworten, ob das HTC U12 Life hält, was es verspricht.

Keine Abstriche beim Sound

Das HTC U12 Life kommt nicht nur mit Stereo-Lautsprechern, sondern auch mit einem Klinkenanschluss. Auch wenn man bereits gedacht hat, der alte Anschluss für eurer Kopfhörer wäre endgültig gestorben, kehrt er im HTC U12 Life zurück.

Fazit zum ersten Eindruck

Das HTC U12 Life kann mit seinem außergewöhnlichen Design überraschen und auch die Hardware weist auf den ersten Blick keine Schwächen auf. Die Dual-Kamera, Stereo-Lautsprecher, der Klinkenanschluss und der große Akku lassen kaum noch Wünsche offen. Ausgeliefert wird das HTC U12 Life mit Android 8.1 und einer sehr leichten Version der Sense Oberfläche. So sollten sich auch Liebhaber von Stock-Android sehr schnell mit dem HTC U12 Life anfreunden können.
Mit dem U12 Life liefert HTC ein Mittelklasse Smartphone ab, welches mit 349 € zu einem sehr konkurrenzfähigen Preis auf den Markt kommt.

Video zum HTC U12 Life