HTC U12+ ein Smartphone mit Durchblick

HTC U12+ ein Smartphone mit Durchblick

12. August 2018 0 Von Marco Kammradt

Mit dem HTC U12+ bringt HTC wieder ein Flaggschiff auf den Markt, das sich mit den Großen messen kann. Nicht nur in Sachen Verarbeitungsqualität vermag das U12+ zu glänzen.

Verarbeitung kann HTC

HTC war schon in der Vergangenheit Vorreiter, wenn es um die Verarbeitungsqualität geht. Als fast alle anderen noch reine Plastikhandys gebaut haben, hat HTC bereits Smartphones mit Metallrahmen herausgebracht. Das Nexus One ist ein sehr gutes Beispiel, hier hat HTC Metall mit Plastik kombiniert. Beim HTC U12+ findet man ganz sicher gar kein Plastik mehr und HTC kann wieder einmal mit sehr guter Verarbeitung glänzen. Die Glasfront und -rückseite werde von einem Metallrahmen eingefasst und das Glas des Bildschirm erhebt sich in einem kleinen Plateau über den Metallrahmen. Alles passt hier zusammen und das HTC U12+ fühlt sich einfach gut in der Hand an.

Hardware

Das Innenleben entspricht dem eines 2018er Flaggschiffmodells:

  • Qualcomm 845
  • 6 GB RAM
  • 64 GB Speicher
  • Quick Charge
  • 3500mAh Batterie
  • NFC
  • Bluetooth® 5
  • USB 3.1 Gen 1, Type-C
  • Wi-Fi®: 802.11 a/b/g/n/ac (2.4 & 5 GHz) mit MU-MIMO
  • GPS, A-GPS, GLONASS, Galileo, BeiDou

Der Fingerabdrucksensor befindet sich auf der Rückseite im oberen Drittel und ist somit sehr gut zu erreichen. Der Fingerabdrucksensor ist auch einer der schnellsten auf dem Markt und entsperrt das U12+ sofort.

Wem die 64 GB interner Speicher nicht genügen, kann sein HTC U12+ auch mit einer SD-Karte füttern und so den Speicher erweitern. Das U12+ bietet aber auch die Möglichkeit eine zweite SIM-Karte einzulegen, dann muss man allerdings auf die SD-Karte verzichten.

Falls das Handy einmal nass werden sollte, muss man sich mit dem HTC U12+ auch keine Sorgen machen, denn mit seinem IP68 Rating, ist es tatsächlich wasserdicht.

Wunderschönes LCD

Mittlerweile findet man in fast allen Top-Smartphones OLED-Bildschirme und währenddessen diese immer wieder brillieren, hat HTC im U12+ eines der besten LCD verbaut. Der 6 Zoll große Bildschirm kann nicht nur mit guten Blickwinkeln und satten Farben punkten, sondern auch mit einem richtig hellen Bildschirm, der auch in der Sonne noch gut erkennbar ist.

Edge Sense

Die Edge Sense Technologie kommt von HTC und im U12+ sind diese Funktionen noch einmal erweitert worden. So kann man mit verschieden Gesten den Bildschirm in den Einhandmodus schalten, die Kamera starten oder dem Google Assistant eine Frage diktieren. Das Beste daran ist allerdings, dass HTC erlaubt diese Belegung zu ändern. So kann man in den Einstellungen die Edge Sense Funktionen genau seinen Bedürfnissen anpassen.

Edge Sense weiter gedacht

Die Lautstärketasten und der Power-Knopf sind nämlich nur Erhebungen im Metallrahmen. Diese lassen sich auch nicht mehr wie ein Knopf drücken, sondern die Edge Sense Technologie erfasst, welchen der “Knöpfe” man gedrückt hat und übersetzt die in einen Befehl ans Betriebssystem. Als Nutzer erhält man über den Vibrationsmotor ein Feedback, wann ein Knopf gedrückt wurde. Dies ist allerdings nicht mit dem haptischen Gefühl, den das Drücken einen Knopfes auslöst, zu vergleichen.

Vier Kameras

Im HTC U12+ findet man insgesamt 4 Kameras, zwei auf der Vorderseite und zwei auf der Rückseite. Dieses Zwei-Kamera-Setup ist dem Bokeh-Effekt geschuldet, den das HTC sowohl mit seinen zwei Front-, als auch mit seinen zwei Hauptkameras umsetzen kann. Für die Frontkameras wurden zwei 8 Megapixel Kameras verbaut. Auf der Rückseite findet man eine 12 Megapixel Standardkamera und eine 16 Megapixel Kamera mit zweifach Zoom.

Die Kameras der Rückseite verfügen über OIS (optische Bildstabilisierung) und ermöglichen so weniger Ruckler in Videoaufnahmen und scharfe Bilder auch bei schlechten Lichtbedingungen. Videos können in 4K mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden und Zeitlupenaufnahmen in Full HD sind mit 240 Bildern pro Sekunde möglich.

HTC hat besonderen Augenmerk auf den Ton bei Videoaufnahmen gelegt, so kann man eine Audioquelle im Video “heranzoomen” und so den Ton aus dieser Richtung verstärken.

HTC Boomsound

Auch wenn nicht mehr zwei Frontlautsprecher verbaut sind, wie bei den ersten Boomsound Smartphones von HTC, so kann sich der Klang immer noch hören lassen. Die Lautsprecher werden sehr laut und der Klang bleibt klar und sauber.

HTC legt dem U12+ auch noch Kopfhörer bei, die in Kombination mit dem HTC U12+ aktive Geräuschunterdrückung liefern, abgesehen von dem guten Klang dieser Ohrhörer.

Fazit

Mit dem U12+ hat HTC ein tolles Komplettpaket auf den Markt gebracht, welches sich nicht hinten den Konkurrenten verstecken braucht. Neben einer hervorragenden Verarbeitung, ist das HTC U12+ mit Top-Hardware ausgestatten, was sich in sehr guter Performance niederschlägt. Die Kameras gehören zu den Besten auf dem Markt. Egal ob man Bilder oder Videos machen möchte, mit dem HTC U12+ hat man das passende Gerät dabei.

Das HTC U12+ hat auf jeden Fall positiv überrascht und es bleibt nur zu hoffen, dass es auch die verdiente Aufmerksamkeit bekommt.

Video zum HTC U12+