Screenbar Lite von BenQ, klein und lichtstark

Screenbar Lite von BenQ, klein und lichtstark

29. Juni 2019 0 Von Marco Kammradt

Die Screenbar von BenQ hat jetzt einen kleinen Bruder, die Screenbar Lite. Die Screenbar Lite von BenQ ist speziell für den Einsatz auf Laptops konstruiert und ist daher als portable Alternative zur originalen Screenbar gedacht.

Verarbeitung auf hohem Niveau

Die Screenbar Lite von BenQ kommt direkt in einer Transportbox, die immer einen sicheren Transport der Screenbar gewährleistet. Nimmt man die Screenbar Lite aus seiner Transportbox wird die gute Verarbeitung sofort offensichtlich. Die Laptop-Lampe besteht aus einem Materialmix von Plastik und Metall. Alles fühlt sich hochwertig und stabil an.

Als Lichtquelle sind unterschiedliche LEDs verbaut. Es sind LEDs für warmes Licht (2700 K) und LEDs für kaltes Licht (6500 K) vorhanden. Werden alle LEDs genutzt, sind auch Lichttemperaturen zwischen 2700 und 6500 K möglich.

Für die Stromversorgung ist ein Kabel mit USB-A-Anschluss fest in der Lampe verbaut. Da immer mehr Laptop und zum Beispiel auch das Surface Go nur noch mit USB-C ausgestattet sind, ist es bedauerlich, dass man das Kabel nicht austauschen kann. Für die Nutzung mit einem Laptop, der keine USB-A-Anschluss mehr besitzt, ist somit ein Adapter notwendig.

Die Lampe wird über eine Klammer befestigt, die einen kräftigen Griff hat, sich aber trotzdem schnell und einfach am Laptop anbringen lässt. Dank der Klammer bleibt die Lampe auch in der Position, wenn man den Winkel des Laptop-Monitors verstellt.

Bedienung über berührungsempfindliche Flächen

In der Art der Bedienung ähnelt die Screenbar Lite dem großen Bruder und lässt sich über berührungsempfindliche Flächen an der Lampe steuern. Die Kennzeichnung ist hier allerdings deutlich besser gelungen und durch extra Tasten für Links und Rechts, ist die Bedienung deutlich einfach und intuitiver.

Neben dem Ein- und Ausschalter, gibt es eine Lichtautomatik, die Möglichkeit Lichttemperatur und Helligkeit zu verstellen und außerdem noch eine Taste zum Speichern einer favorisierten Einstellung.

Die Lichtautomatik nutzt einen in der Lampe verbauten Umgebungslichtsensor und kann somit die Lichttemperatur und Helligkeit der Raumbeleuchtung anpassen.

Mit der App noch mehr Möglichkeiten

Über die Webseite von BenQ kann man außerdem noch eine App für Windows oder Mac herunterladen, um noch mehr aus der Screenbar Lite zu holen.

Natürlich kann mal über die App alle Funktionen, wie an der Lampe selbst, steuern. Man erhält hier zusätzlich aber noch noch visuelle Informationen über die vorgenommenen Einstellungen.

Zusätzlich erhält man in der App aber auch noch die Möglichkeit die Lichttemperatur und Helligkeit des Monitors zu steuern. Die Automatikfunktion gleicht dann auch das Umgebungslicht, die EInstellungen der Lampe zusammen mit der Einstellung des Monitors ab. So sorgt die Screenbar Lite immer für die perfekte Arbeitsatmosphäre.

Nutzt man in der App die Favoritenfunktion, werden hier auch die Einstellung des Monitors mitgespeichert.

Außerdem kann man mit der App auch noch die Firmware der Laptop-LED-Lampe aktualisieren.

Die App ist sicherlich kein Muss, aber eine tolle Erweiterung der Screenbar Lite.

Ein Upgrade für jeden Laptop-Arbeitsplatz

Mit dem Laptop arbeitet man immer wieder in anderen Umgebung mit unterschiedlicher Beleuchtung. Die Screenbar Lite sorgt immer die perfekte Beleuchtung und somit eine angenehme und produktive Arbeitsatmosphäre. 

Die Screenbar Lite von BenQ leuchtet dabei nicht nur die Tastatur des Laptops aus, sondern auch noch den umgebenden Arbeitsplatz.

Durch Verstellen des Winkels der Lampe erhält man so immer eine reflexionsfreie Beleuchtung des Bildschirms und des Arbeitsplatzes.

Auch an kleine Details, wie einen Ausschnitt für die Webcam ist gedacht worden. Auch wenn die Lampe das Sichtfeld einer Webcam im oberen Rand des Laptop-Monitors leicht beeinträchtigt, ist die Webcam dank des Ausschnitts immer noch nutzbar.

Fazit

Die Screenbar Lite von BenQ ist ein rundum gelungenes Produkt. Hier hat man das erfolgreiche Rezept des BenQ Screenbar genommen und es verfeinert und an einen Laptop-Arbeitsplatz angepasst. Verarbeitung, Bedienung, Funktionsumfang und Alltagstauglichkeit sind bei der Screenbar Lite auf höchstem Niveau.

Es fällt schwer hier negative Punkte zu finden. So ist aber zu bemerken, dass das Kabel leider fest verbaut und mit USB-A nicht unbedingt zukunftstauglich ist. Außerdem ist der Preis von 100 € für eine portable Lampe für den Arbeitsplatz schon ein ordentliches Investment.

Die Lampe kann aber in so vielen Punkten überzeugen, dass sie für mich definitiv eine Kaufempfehlung wert ist.